Neuigkeiten zum Waffenrecht

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

der deutsche Bundestag hat am 19. Mai Änderungen zum Waffenrecht beschlossen.

In den beigefügten Unterlagen könnt Ihr Euch genauer darüber informieren.

Mit freundlichen Schützengrüßen,

Dr. Kai Uwe Schmidt

Kreisschriftführer

Beschlussempfehlung und Bericht des Innenausschusses_1812397 Bundestag beschließt neues Waffengesetz_www.dsb Sitzungsprotokoll zum neuen Waffengesetz_18234

Fristen für die Beantragung von Waffenbesitzkarten

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

die Auflösung unseres Schützenkreises zum 31. Juli diesen Jahres und die Neugründung des Schützenbezirkes zum 01. September ziehen einige verwaltungstechnische Schwierigkeiten nach sich.

Dies betrifft zum Beispiel die Beantragung von Waffenbesitzkarten und die Verrechnung dieser „Verwaltungsvorgänge“ innerhalb des Landesverbandes.

So wäre es aus Sicht des Schützenkreises wünschenswert, wenn Ihr Anträge für Waffenbesitzkarten bzw. Eintragungen in solche bis zum 25.06.17 beim Kreisschützenmeister einreichen würdet, damit sichergestellt ist, dass die Vergütung des Anteiles des Schützenkreises an der Gebühr, die der Landesverband für die Bearbeitung erhebt, auch sicher dem Schützenkreis gutgeschrieben wird. So können wir auch noch sicherstellen, dass diese Einnahmen auch noch für die Belange des Schützenkreises verwendet werden können.

Grundsätzlich ist zwar eine Beantragung über den Kreisschützenmeister noch bis zum 30.07.17 möglich, jedoch ist nach einer Bearbeitung durch Eckhard nach dem 30.06.17 nicht sicher, wo der „Kreisanteil“ der Bearbeitungsgebühr landet.

Bei Anträgen, die ab dem 01.09.17 bei uns eingehen und bearbeitet werden, ist dann wieder sicher, dass dieser Anteil beim neuen Schützenbezirk landet und somit auch wieder uns zugute kommt.

Mit freundlichen Schützengrüßen,

Dr. Kai Uwe Schmidt

Schützenkreis 43 Dillenburg

Kreisschriftführer

Zielgruppengespräche mit Herrn Peter Beuth, MdL, Hessischer Minister des Innern und für Sport

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

wir möchten Euch auf ein hervorragendes Angebot hinweisen, das uns Gelegenheit gibt, direkt mit dem hessischen Minister des Innern und für Sport ins Gespräch kommen zu können.

Die beiden heimischen Landtagsabgeordneten Herr Clemens Reif und Herr Hans-Jürgen Irmer laden am 08.06.2017, 19.00 Uhr im „Bornbergsaal“ der Stadthalle Aßlar zu Zielgruppengesprächen mit Herr Peter Beuth, hessischer Minister des Innern und für Sport ein.

InfoGespaech

Lasst uns die Gelegenheit nutzen.

Mit freundlichen Schützengrüßen,

Dr. Kai Uwe Schmidt

Schützenkreis 43 Dillenburg

Kreischriftführer

Neue Rundenwettkampfordnung und Änderungsanträge

Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder,

in Vorbereitung zur ersten gemeinsamen Delegiertentagung am 19. Mai um 19:00 Uhr in Sinn-Edingen sende ich Euch die neue Rundenwettkampfordnung mit Änderungsanträgen.

Die Annahme der RWKO steht ja auf der Tagesordnung der Delegiertentagung. Geplant ist, dass erst über die Annahme der RWKO abgestimmt werden soll und direkt danach über die Änderungsanträge gestimmt werden.

Unsere Bitte an Euch lautet daher: Macht Euch bitte bereits mit dem Stoff vertraut.

Denkt bitte auch an die Infoveranstaltung am morgigen Abend im Schützenhaus Schlierbach. Eine gute Gelegenheit, unsere „neuen“ Schützenschwestern und Schützenbrüder besser kennenzulernen!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Kai Uwe Schmidt

Kreisschriftführer

Antrag_Fleisbach Antrag_Hermannstein Antrag_Kölschhausen Antrag_Oberbiel Antrag_Oberbiel_2 Antrag_Schlierbach Antrag_SK41Rundenwettkampfordnung ab 01 09 2017 Bezirk 21_fertig_05.05.2017_SK41u_.Sk43 (1)

 

 

KREISKÖNIGSSCHIESSEN 2017

ACHTUNG!!!!

Unser diesjähriges Kreiskönigsschiessen findet bereits am Sonntag, den 30.07.2017

im Schützenhaus Donsbach statt. Da der Kreisschützenball schon am 19.08.2017 stattfindet,

muss das Schiessen natürlich auch früher sein. Bitte merkt Euch diesen Termin schonmal vor,

die schriftliche Einladung folgt später.

Viele Grüße vom Kreisvorstand:-)

 

Rundenwettkampfordnung für den Schützenbezirk 21 Lahn-Dill

Rundenwettkampfordnung ab 01 09 2017 Bezirk 21_fertig_10.04.2017_SK41u.Sk43

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

hier findet Ihr die aktuelle Version der neuen Rundenwettkampfordnung, nach der die Rundenwettkämpfe im neuen Schützenbezirk 21 Lahn-Dill ausgetragen werden sollen. Auf der Delegiertentagung am 19. Mai 2017 soll in Edingen über die Annahme abgestimmt werden.

Mit freundlichen Schützengrüßen,

Dr. Kai Uwe Schmidt

Kreisschriftführer

Schützenkreis 43 Dillenburg

Einladung zur ersten gemeinsamen Delegiertentagung mit dem Schützenkreis 41 Wetzlar in Sinn-Edingen am 19. Mai 2017

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

ich lade Euch herzlich zur Gründungsversammlung des neuen Schützenbezirk 21 Lahn-Dill in das Dorfgemeinschaftshaus nach Sinn-Edingen für den 19. Mai 2017, 19:00 Uhr ein.

Die Einladung wird das erste Mal nur noch elektronisch verschickt!

Beachtet bitte die neue Regelung zur Delegierten- und Stimmenzahl, da wir an diesem Tag auch das erste Mal nach dem neuen § 15 der Verbandssatzung wählen. Hier noch mal der entsprechende Paragraph:

  • §15 Ziffer 1 der Satzung des Hessischen Schützenverbandes mit Wirkung vom 01. September 2017

Die Bezirkstagung wählt für die Dauer von vier Jahren den Bezirksvorstand. Auf der Bezirkstagung werden die Vereine durch Vereinsdelegierte vertreten. Die Vereine haben zwei stimmberech­tigte Delegierte. Ein stimmberechtigter Delegierter hat die Grundstimme des Vereins. Der weitere stimmberechtigte Delegierte hat pro angefangene 10 Mitglieder des Vereins eine Stimme auf dem Stand vom ersten Januar des laufenden Jahres. Ist nur ein Delegierter ei­nes Vereins anwesend, kann er auch die Grundstimme des Vereins mit abgeben. Bei Ab­stimmungen bedarf es der Mehrheit der Stimmen und ein Drittel der Grundstimmen. Vereine verlie­ren ihre Stimmberechtigung, wenn sie ihren finanziellen Verpflichtungen gegenüber dem Hessi­schen Schützenverband e.V. länger als drei Monate nicht nachgekommen sind. Eine Stimmen­übertragung von Verein zu Verein (auch durch Vollmacht) ist nicht statthaft. Die Bezirksvor­standsmitglieder haben bei Wahlen kein Stimmrecht, wenn sie nicht gleichzeitig Vereinsdelegierte sind. Die Mitglieder des Bezirksvorstand bleiben bis zu einer Neuwahl im Amt.

170418_Einladung_Gründungs-Bezirksschützen-Delegierten-Tag 2017

Mit freundlichen Schützengrüßen,

Dr. Kai Uwe Schmidt

Kreisschriftführer

Schützenkreis 43 Dillenburg